Ein Bild eines Drachens

Haben Drachen Federn?

Eine Frage bereitet Dresden Kopfschmerzen
Dresden, den 9. September 1813 Verfasst von M. Samlow

Wenn man an einen Drachen denkt, so stellt man sich meistens zuerst ein großes majestätisches Tier mit einem dicken, geschuppten Panzer vor. Doch gibt es auch Drachen mit Federkleid? Eine unserer Quellen berichtet, dass die alte Rauerin, welche ursprünglich die Gestalt einer Runkelrübe hatte, und ihr schwarzer Kater aus den Federn eines Drachen entstanden sind. Dies würde bedeuten, dass auch Drachen mit Federn existieren.

Um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen, müssen wir uns die Entstehung der Drachenlegende vergegenwärtigen: Ursprünglich sind die ersten Drachenlegenden auf Sichtungen einer unbekannten Fasanenart zurückzuführen. In den ältesten Überlieferungen und Zeichnungen von Drachen werden diese daher meist gefiedert dargestellt.

Eine Konzeptzeichnung eines gefiederten Drachens von Lilli Finkbeiner
Eine Konzeptzeichnung eines gefiederten Drachens von Lilli Finkbeiner

Dadurch kann man darauf schließen, dass die damalige Bevölkerung bei der Sichtung großer unbekannter Fasanenarten diese nicht als Vögel sondern als große majestätische Drachen identifiziert und dadurch den Drachenmythos erschaffen hat. Durch die vielen verschiedenen Überlieferungen ist dann wohl aus diesem ursprünglichen Drachenbild das des geschuppten bzw. gepanzerten Drachen entstanden. Konkludierend können wir annehmen, dass höchstwahrscheinlich die alte Rauerin und ihr Kater von einem sehr alten Drachengeschöpf abstammen, aus dessen Geschlecht sich später die heute berühmten Panzerdrachen entstanden sind.

Werbung

Werbung fuer Veronika und Heerbrandts Heirat

Kommentare
Nutzer:
Registrator Heerbrandt
Datum:
10.09.1813
Nicht nur mir geht es also so ...

"... Schon oft sah ich in Träumen diese Erscheinungen. Faszinierend, dass sie nicht nur reine Hirngespinste zu sein scheinen!"

Ähnliche Artikel