Eine Aufnahme des Aepfelweibs bei der Attacke des Studenten

"Rüpel" ruiniert Äpfelweib

Dresdner Student stürmt in Verkaufsstände
Dresden, den 27. Mai 1813 Verfasst von L. Finkbeiner

Unglaubliches ereignete sich am Himmelfahrtstage am schwarzen Tor - Ein junger Mann stürmte in die Verkaufsstände einer älteren Verkäuferin, auf denen sie Äpfel und Kuchen zum Verkauf anbot. Wir haben mit einer entsetzen Zeugin gesprochen.

ILLUSTRIERTE:
Sie betreiben also auch einen Stand am schwarzen Tor?
ZEUGIN:
Allerdings. Ich sah diesen ungehobelten Rüpel schon von weitem und hatte gleich ein schlechtes Gefühl bei der Sache. Völlig rücksichtslos kam er angerannt!
ILLUSTRIERTE:
Sie glauben also, dass es seine Absicht gewesen war die Verkaufsstände zu ruinieren?
ZEUGIN:
Nicht direkt. Ich hatte eher das Gefühl, dass er seine Eile für wichtiger hielt als die Rücksicht auf andere Leute. Eine absolute Unverschämtheit, wie kann man nur einfach so die Stände meiner Kollegen niedertrampeln?
ILLUSTRIERTE:
Gab es denn wenigstens eine Entschädigung für die arme Frau?
ZEUGIN:
Naja, seinen lumpigen Geldbeutel hat er ihr hingeworfen. Nichts weiter, er ist dann einfach davon gerannt. Meine Kollegin hat das einzig richtige getan: Ihm einen Fluch nachgerufen.
ILLUSTRIERTE:
Sie glauben also an Flüche?
ZEUGIN:
Oh ja.
ILLUSTRIERTE:
Danke, dass Sie uns an ihren Erlebnissen teilhaben lassen.
ZEUGIN:
Aber gerne doch. Solche Erlebnisse behält man ungern nur bei sich.

Später stellte sich heraus, dass der selbe junge Mann betrunken am Elbufer durch sein bizzares Verhalten Aufsehen erregte. Unklar ist, ob dies dem Alkoholkonsum geschuldet war, oder ob der arme Mann an psychischen Problemen leidet. Lesen Sie mehr hierzu in unserem Bericht zum Alkoholkonsum unter Dresdner Studenten.

Werbung

Paulmann hat Geburtstag

Kommentare
Nutzer:
Archivarius Lindhorst
Datum:
28.05.1813
Völlig falsch dargestellt!

"Dieser Vorfall ist nicht von Anselmus ausgelöst worden, der Fluch wirkte rekursiv! Die Handlung war eine Prophezeiung!"

Nutzer:
Anselmaus
Datum:
29.05.1813
Dem kann ich auch nur zustimmen

"Der Herr Archivarius spricht wiederholt die Wahrheit aus. Der Fluch wahr wirklich furchteinflößend."

Ähnliche Artikel