Bild eines neofuturistischen New Yorks

Weitblick

Ein Blick in die weite Welt, durch Illustrationen allgemeinverständlich und realitätsnah

Britisch-Amerikanischer Krieg noch voll im Gange

102 Tote auf amerikanischer Seite!

Ein Eilbote überbrachte uns die Nachricht, dass vor 4 Tagen zwischen britischen und Truppen der USA die Schlacht bei Chrysler’s Farm in Kanada am Sankt-Lorenz-Strom stattfand und endete mit einem britischen Sieg endete.

Nach der Schlacht am Chateauguay River am 26. Oktober schaffte es die Britische Armee erneut die deutlich überlegene amerikanische Armee zu besiegen: 800 Briten und Milizionäre trieben bei Chrysler´s Farm die ums zehnfache größere amerikanische Armee in die Flucht. Die Briten jedoch profitierten dabei vor allen von ihrer überlegenen Feuerkraft. Schon nach der ersten Salve der Briten löste sich die amerikanische Formation auf, der Rest wurde schließlich und endlich systematisch zusammengeschossen.

Die Briten haben 22 Tote und 148 Verwundete, die Amerikaner 102 Tote, 237 Verwundete und 150 Vermisste zu beklagen.

Werbung

Werbung für den Elb-Eberhardt

Kommentare
Nutzer:
Anselmus
Datum:
17.11.1813
Wir gehen in Frieden

"Ein jeder Krieg hat auch ein Ende. Nach den Erlebnissen der letzten Tage kann ich den Menschen in Amerika meine Hoffnung mitteilen und versprechen, dass das Morden bald einer friedlichen Koexistenz weichen wird."

Russisch-Persischer Krieg nach 9 Jahren beendet

Der Friede von Gulistan

Der Friede von Gulistan zwischen dem russischen Zarenreich und Persien wurde in Gjulistan in Karabach unterzeichnet und beendet endgültig den Russisch-Persischen Krieg mit einem Aufatmen der Zivilbevölkerung. “Ich habe meinen Mann und meinen Sohn verloren, gut dass dieser Irrsinn nun endlich beendet ist!” berichtete uns eine Anwohnerin.

Der elfteilige Vertrag wurde von Sir Gore Ouseley ausgearbeitet, einem aus Großbritannien stammenden, sehr angesehenen Diplomaten, der als Vermittler fungierte. Den Vertrag unterschrieb Prinz Abbas Mirza sowie Nikolai Fjodorowitsch Rtischtschew für Persien bzw. das russische Zarenreich.

Werbung

Anselmus und Serpentina sollen sich bitte melden

Kommentare
Nutzer:
Archivarius Lindhorst
Datum:
30.11.1813
Das ist noch keine Lösung

"Meiner Analyse nach muss hier noch an einer gerechteren Güterverteilung gearbeitet werden, ansonsten kann meiner Meinung nach so leid wie es mir auch tut noch kein Frieden geschlossen werden."